Bisher ohne Titel

von Christian Prause


Seele sagt: ich nix vorhanden!
Haste mich schon mal geseh'n?
Leben ritt mich früh zuschanden,
Träume müssen mal vergeh'n.
Von da an ging's bergab.

Kommste später in die Jahre
Fragste Dich: war da noch was?
Deine jetzt ergrauten Haare
Sind doch nicht der Welten Maß.
Von da an ging's bergab.

Biste an des Lebens Schwelle,
Kommt Dir andres in den Sinn.
Nimm die große Suppenkelle
Und schmeiß die Klamotten hin.
Von da ab ging's bergauf.


Und später schrieb er mir mal unter dem Betreff "Gedanken; nächtlich" (Ausschnitt):

Eines nachts, so klar, so dacht' ich,
Dachte ich so für mich hin...
Nichts schleifen könnt', so meinte ich,
Meiner Seele tiefsten Sinn.

Da kamen doch, frivolerweise,
von irgendwo so Sachen her...
Ich dachte mir: 'Das ist doch Scheiße!'
So irgendwas: da will doch wer?!

Und in der Tat, da war noch was!
Was ich schon längst vergessen glaubte,
Es machte mir die Augen nass...
Für'n Rest der Nacht den Schlaf mir raubte...

Genau! Das war's! Da war noch was!

Geht's Dir manchmal auch so?

Hier ein Auszug aus meiner Antwort:

Mit zunehmendem Alter immer seltener. Es kann aber auch einen anderen Grund haben:

Wenn ich mir die Östrogene
mit dem Bier hineinwärts dröhne,
ist es freilich gar kein Wunder,
daß der alte Trieb und Zunder,
der mir einst den Kopf verdreht,
langsam in die Binsen geht.
Dabei ist das Schlimme, Saure,
daß ich's nicht einmal bedaure.

Nö, stimmt nicht. Ich wollte Deinem Gedicht lediglich etwas entgegensetzen. Es ist richtig gut. Darf ich es in meine Website stellen?

Ich durfte, wie man sieht.


rauf zum Anfang dieser Seite