»Liviera« – wie es dazu kam


Die folgenden beiden Gedichte entstanden anlässlich eines Festes, mit dem ein Nachbar sein dreißigjähriges Wohnjubiläum an dieser Adresse feierte: Lindenstraße 4a. Auf der Einladungskarte kürzte er sie als »Liviera« ab. Erst ein paar Tage vor dem Fest wurde mir das von einem Nachbarn namens Udo Schellenberg erklärt, der auch im zweiten der beiden Gedichte vorkommt: Lindenstraße vier A. Darauf war ich einfach nicht gekommen.

Die Gäste sollten einen selbst verfassten Vierzeiler mitbringen. Noch völlig ahnungslos über die Bedeutung von »Liviera« googlete ich, schlug in Büchern nach, befragte Leute (natürlich nicht ihn). Schließlich resignierte ich und machte die Ahnungslosigkeit über dieses Wort zum Thema des Gedichts. Vier Zeilen langten dafür aber nicht ganz:
Liviera

Außerdem, weil diese naturgemäß erfolglose Suche einfach witzig war, entstand auch noch ein Gedicht über sie:
The Making of »Liviera«.